Naturschutzstation Schloss HeynitzAktuelles

sELBEr saub´re Ufer schaffen

Jetzt Kippen-Sammelaktion entlang der Elbe unterstützen

sELBEr saub´re Ufer schaffen - Foto: Pinke Hände
×
sELBEr saub´re Ufer schaffen - Foto: Pinke Hände

Die Gruppe Pinke Hände ist eine Initiative aus Dresden, welche sich mit der Verschmutzung der Mitwelt durch Zigarettenstummel auseinandersetzt. Im Rahmen der Elbe Expedition 2021 des Bundesverbandes für Meeresmüll e. V. geben wir diesem wichtigen Thema Raum.

Die Elbe-Expedition verfolgt das Ziel, mit unterschiedlichen Akteur*innen aus Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft zusammenzukommen, um Wege aus der (Mikro-) Plastikkrise in Gewässern aufzuzeigen. Dafür fährt das Medien- und Forschungsschiff ALDEBARAN von der tschechischen Grenze bis nach Cuxhaven und steuert dabei verschiedene Häfen entlang der Elbe an (Termine siehe Tabelle unten). Die gesamte Tour soll groß medial begleitet werden, damit eine breite Öffentlichkeit erreicht werden kann.

Unser Anteil an dieser Reise ist ein gigantischer Cleanup entlang der Elbe mit dem Fokus auf den unscheinbaren Plastefiltern. Wir wollen, zusammen mit euch, das Thema sichtbarer machen und die Rauchenden sensibilisieren Ihren Sondermüll fachgerecht zu entsorgen.

Warum Kippenmüll?

 Zigarettenkippen sind weltweit das am häufigsten weggeworfene Abfallprodukt!

 Der Filter einer Zigarette besteht aus Cellulose-Acetat, was Plaste ist. Damit braucht eine Zigarette ca. 15 Jahre um zu verrotten! Im Wasser sogar bis zu 100 Jahre!

 Wird eine Zigarette nass, werden die darin enthaltenen toxischen und krebserzeugenden Substanzen wie Teer, Nikotin und Arsen und Schwermetalle wie Blei, Kupfer, Chrom und Cadmium in den Boden gespült. Nur eine Zigarette kann bis zu 60l Grundwasser verschmutzen!

 Bei Kleinkindern kann schon eine verschluckte Zigarette zu Vergiftungssymptomen wie Übelkeit, Erbrechen und Durchfall führen.

 Eine Vielzahl an Tieren wie Fische, Vögel oder Kleinsäuger sterben jedes Jahr, weil Sie die Zigarettenstummel mit Nahrung verwechseln oder weil ihr Lebensraum vergiftet wird.

Wie läuft das Ganze ab?

Die Aldebaran fährt zu einem bestimmten Termin in euren Hafen ein. Entweder sammelt eure Initiative, euer Verein, eure Gruppe oder du und deine Nachbar*Innen an diesem Tag rund um die Elbe und in eurer Stadt Zigaretten in Einweg(!)plastikflaschen oder ihr wart schon die Tage vorher fleißig. Wichtig ist dabei, dass die Flaschen nur mit Kippen gefüllt werden und auch gut verdichtet sind. Also wenn die Flasche voll ist, mit dem Finger oder einem Stöckchen noch einmal nachschieben, um die Hohlräume im inneren auffüllen zu können. Die Sammelergebnisse werden von euch und auch von der Crew des Bootes dokumentiert, medial verwurstet und reisen dann zusammen mit ihrer Botschaft weiter die Elbe entlang. Am Ende schauen wir, wie viele Kippen insgesamt und wo, gesammelt wurden und stellen diese aus. Auch nach dieser hoffentlich eindrucksvollen Präsentation, werden eure Ergebnisse weiter für und um dieses Thema eingesetzt.

21.06.2021 auf dem Markt in Meißen

Aufgrund von Schwierigkeiten bei der Einschleppung der ALDEBARAN in die Elbe, verzögert sich der Tourstart der Elbe - Expedition. Am Montag den 21.06. startet das Forschungsschiff erst in Dresden und wird am 22.06. planmäßig in Mühlberg ankommen und von da an die Tour fortsetzen. Das bedeutet leider, dass wir nicht in Meißen halten werden. Damit die Sammelaktion trotzdem statt finden kann, werden wir (voraussichtlich auf dem Markt vor dem Rathaus) einen Stand mit Infomaterialien und kostenlosen Taschenbechern aufbauen. Dort können die vollen Flaschen abgegeben werden. Wir werden einen pinken Sonnenschirm als Erkennungszeichen dabei haben. Wir freuen uns auf euch. 

sELBEr saub´re Ufer schaffen - Foto: Pinke Hände
×
sELBEr saub´re Ufer schaffen - Foto: Pinke Hände
sELBEr saub´re Ufer schaffen - Foto: Pinke Hände
×
sELBEr saub´re Ufer schaffen - Foto: Pinke Hände


Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.